Völkerball Saarland

  • Space
    Prosecco-Cup 2015
  • Space
    Saison 2015/2016
  • Space
    Beachvölkerball 2010

Willkommen

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Internetpräsenz!

Hier gibt es viel Neues zu entdecken. Das wichtigste bleiben aber nach wie vor die Spielrunden-Ergebnisse und Tabellen. Sie sind nun in der Kategorie Spielergebnisse zu finden und werden weiter ausgebaut werden.

Youtube-Kanal

Schau dir unsere aktuellen Videos in unserem Youtube-Kanal an.

Kommende Termine

125 Jahre TV Wemmetsweiler

Im Rahmen der Jubiläumsfeiern, lädt der TV 1891 Wemmetsweiler zum "Saarlandpokal"-Turnier am 9. Oktober 2016 ein. Spielbeginn ist um 14 Uhr. Meldeschluss ist der 30.9.2016. weitere Infos

Prosecco-Cup 2016

Am 23. Oktober 2016 findet der diesjährige Prosecco-Cup des TuS Ottenhausen in Gersweiler statt. Los geht es um 10 Uhr. Anmeldeschluss 10. Oktober 2016!

Deutsches Turnfest 2017

Das Internationale Deutsche Turnfest in Berlin vom 3. bis 10. Juni 2017 wirft bereits seine Schatten voraus. Die Anmeldephase geht vom 01.10.2016 bis 15.03.2017. Weitere Infos auf http://www.turnfest.de.

Neuigkeiten

WT Loppersum wird Deutscher Meister

DTB-Pokal der Damen
In Bous fanden vom 17. bis 18. September die Deutschen Meisterschaften im Völkerball statt, der DTB-Pokal der Damen. 15 Mannschaften aus den vier Turnerbünden, Niedersächsischer Turnerbund, Westfälischer Turnerbund, Rheinischer Turnerbund und Saarländischer Turnerbund sind sind dazu ins saarländische Bous gereist um gegeneinander zu spielen.

Am Samstag wurde zunächst die Qualifikationsrunde ausgetragen, in der die Spielpaarungen für Sonntag festgelegt wurden. In drei Vorrundengruppen à 5 Mannschaften wurde um die ersten drei Plätze gespielt. Die jeweils letzten beiden spielten am Sonntag um die Plätze 10 bis 15. Die restlichen 9 kamen wieder in 3 Gruppen mit jeweils 3 Mannschaften, in denen jeder gegen Jeden spielte. Hier schieden die Gruppendritte aus, die dann am Sonntag um die Plätze 7 bis 9 spielten. weiterlesen

Am Sonntag ab 9 Uhr starteten dann die Platzentscheidungsspiele. Hier wurden die einzelnen Plätze genau vergeben und die Teilnehmer für das kleine und große Finale ermittelt. Wie oben beschrieben wurden die Plätze 10-15 ausgespielt und ebenso die Plätze 7 bis 9. Aus den übrigen sechs Mannschaften vom Samstag, wurden nun zwei Dreiergruppen gebildet von denen die ersten beiden im Finale, die Zweiten im Spiel um Platz drei und die Dritten um Platz 5 spielten.

Im kleinen Finale kämpften TV Bous und TV Humes (beide STB) um den dritten Platz. In einem spannenden Spiel, das zunächst Bous beherrschte, kämpfte sich Humes im zweiten Satz wieder zurück. Im entscheidenden dritten Satz wurde es richtig spannend. Bous hatte am Ende die Nase vorne und sicherte sich somit den dritten Platz.

Im großen Finale ging es dann richtig zur Sache. AT Rodenkirchen und WT Loppersum schenkten sich nichts. Beide spielten auf gleichem Niveau. So ging der erste Satz an WT Loppersum mit 0:1 Abwürfen. Im zweiten Satz führte Loppersum zunächst wieder, doch Rodenkirchen gab sich nicht geschlagen. Die letzte im Feld verbliebene Spielerin warf mehrere Spielerinnen ab und sorgte so für den 1:1 Ausgleich. Nun ging also auch das Finale in den dritten Satz. Die Stimmung in der Halle war spürbar angespannt und beide Fanlager feuerten ihre Mannschaften lautstark mit Chorgesängen an. Am Schluss waren wieder in beiden Mannschaften nur noch eine Spielerin im Feld. Diesmal schafftes es Rodenkirchen jedoch nicht mehr und der dritte Satz ging an Loppersum, die somit deutscher Meister 2016 wurden.

 

PlatzMannschaften
1.WT Loppersum
2.AT Rodenkirchen
3.TV Bous
4.TV Humes
5.TV Eppelborn
5.SV Altenoythe
7.Cosmos Getelo
8.TV Aschbach
9.SV Schöning
10.DJK Delbrück
11.TTV Stennweiler
12.SV Spellen
13.RW Bentfeld
14.SG Esche-Haftenkamp
15.TV Rees

30. Spieltag - 29. Juni 2016

Siegermannschaft TV Aschbach
SpielpaarungenPunkteSätzeAbwürfe
TV Heusweiler:TV Eppelborn II *2:02:014:0
Eppelborn II nicht angetreten
TV Heusweiler:TV Humes II2:02:04:0
1:0 3:0
TV Humes II:TV Eppelborn II *2:02:014:0
Eppelborn II nicht angetreten

Spielort: Eiweiler (TV Heusweiler)

* Eppelborn II ist nicht angetreten

Am Mittwoch, 29.6.2016 fand in Eiweiler, der Trainingsstätte des TV Heusweiler, der letzte Spieltag der Saison 2015/2016 für die Landesliga im Völkerball statt. Die Tabellensituation gestaltete sich so, dass es an diesem Spieltag zu keiner Veränderung mehr kommen konnte. TV Aschbach konnte bereits fünf Spieltage zuvor die Meisterschaft für sich sichern. weiterlesen

TV Eppelborn II konnte an diesem Abend nicht antreten, sodass es nur zu einer Begegnung zwischen TV Heusweiler und TV Humes II kam. Vor reichlich Zuschauern aller Mannschaften, die bereits zur Siegerehrung gekommen sind, konnte sich der TV Heusweiler mit 1:0 und 3:0 Abwürfen gegen TV Humes II durchsetzen.

Nach einer Stärkung mit Salaten und Wienern, fand dann im Anschluss die Siegerehrung statt. TV Bous kam nach TV Aschbach auf Platz 2. Dritter wurde TV Humes II und Vierter der TTV Stennweiler. Die ersten drei Vereine qualifizierten sich damit für den DTB-Pokal, der im September in Bous stattfinden wird. Da Bous Ausrichter ist und für das Turnier automatisch gesetzt ist, wird der TTV Stennweiler ebenfalls an den inoffiziellen Deutschen Meisterschaften im Völkerball teilnehmen.

Was ist Völkerball?

Völkerball - Spiel mit!

In acht Vereinen im Saarland wird derzeit Völkerball gespielt. Jeder Verein nimmt gerne neue Spielerinnen auf und natürlich sind auch neue Vereine gerne gesehen. Gründe doch auch du, in deinem Verein eine Völkerballmannschaft!

Völkerball - Wie geht das?

Die Meisten kennen Völkerball aus der Grundschule. Im Vergleich zum Schulsport, sind die meisten Regeln gleich, doch es gibt auch ein paar Unterschiede, damit im Profibereich die Spiele ein Ende finden und spannend bleiben.

Völkerball - Macht Spaß!

Völkerball macht unheimlich Spaß und ist durch die Kombination aus Werfen, Fangen und Laufen sehr abwechslungsreich. Jeder kann hier seine Stärken ausspielen. Zugleich ist es aber auch im Alter noch gut spielbar, weil sich im Vergleich zu andern Mannschaftssportarten der Laufanteil beschränken lässt.